Die Wärmeprofis für kalte Tage

Technische Informationen zu Akkupacks und Ladegeräten

Akkuspannung:
Die Akkuspannung ist ein wichtiger Faktor für die gewünschte Heizleistung und dem Wohlfühlcharakter unserer Heizbekleidung und Heizmatten. 

Die Heizleistung nimmt im Quadrat der Spannung zu.

  • ein 7,4V-Akku liefert die 4-fache Heizleistung gegenüber einem 3,7V-Akku 
  • ein 11,1V-Akku liefert sogar die 9-fache Heizleistung

Damit erzielt Heizteufel Heizbekleidung eine höhere Temperatur bei sogar größerer Heizfläche als gewöhnliche 3,7V-Heiztechniken.

 

Akkutypen:
Lithium-Polymer Akkuzellen werden zu Akkupacks verarbeitet, die als kleine und leichtgewichtige Powerpacks für medizinische, technische und sportive Anwendungen hervorragend geeignet sind.

 

Balancer Technik:
Die Akkupacks kommen mit einem integrierten, speziellen Schutz gegen unterschiedliche Lade- und Entladezustände der einzelnen Akkuzellen, das bedeutet eine wesentliche Verbesserung der Akku-Lebensdauer gegenüber Heizakkus mit fehlender Schutzschaltung. Denn ohne diesen Schutz würden einzelne Zellen bereits ausgasen, wo andere noch nicht Ihre Nennspannung beim Laden erreicht haben.

 

Handhabung:
Mit dem Zusammenstecken der Cinch-Anschlüsse beginnt das Heizen. In der Regel dauert mit jedem Startvorgang die Durchheizung der Heizbekleidung ca. 1-2 Minuten (abhängig von der Betriebsspannung und Umgebungstemperatur).

 

Heizdauer:

  • Ein beheizter Handschuh benötigt 1A Strom (100% Heizleistung) bei Nutzung eines Medi Akkupacks 7,4V | 2,3Ah. → Die Heizdauer beträgt dann ~138 Minuten.
  • Ein beheizter Handschuh benötigt 1,5A Strom (100% Heizleistung) bei Nutzung eines Pro Akkupacks 11,1V | 3,1Ah → Die Heizdauer beträgt dann ~124 Minuten.

Werden die Akkus mit einer integrierten, einstellbaren Akku-Heizsteuerung (Drucktaster) betrieben, so bestehen folgende Heizzeiten:

Stufe 100% (Rot)

  • Heizdauer für Handschuhe mit Medi Push Akkupack: ~138 Minuten 
  • Heizdauer für Handschuhe mit Pro Push Akkupack: ~124 Minuten. 

Stufe 75% (Blau)

  • Heizdauer für Handschuhe mit Medi Push Akkupack ~184 Minuten
  • Heizdauer für Handschuhe mit Pro Push Akkupack ~165 Minuten

Stufe 50% (Grün)

  • Heizdauer für Handschuhe mit Medi Push Akkupack ~276 Minuten
  • Heizdauer für Handschuhe mit Pro Push Akkupack ~248 Minuten

Heizleistung:
Das Medi-Heizpaket ist speziell abgestimmt auf Fußwärmer und Heizhandschuhe. Es liefert hierfür eine spürbare Wärmeleistung von ~13 Watt über den Hand- und Fingerrücken bis um die Fingerspitzen. Mit einer optionalen Heizsteuerung im Akku schalten Sie die Heizleistung auf “hoch” - “mittel” und “niedrig”.

Das Pro-Heizpaket eignet sich für den Einsatz bei extrem kalten Temperaturen. Zudem eignet es sich für kleine Heizmatten bis 30 cm Länge. Bei der heizbaren Unterwäsche ist es wärmstens zu empfehlen.

Die Akku-Heizleistung beträgt für einen Handschuh oder eine Heizmatte 20 x 30 cm ca. 28 Watt. Mit der Drucktaster-Heizsteuerung regulieren Sie auf eine mittlere oder niedrigere Leistungsstufe.

 

Heizpaket:
Ein Heizpaket umfasst alle notwendigen Teile, die wichtig sind

  • für das Laden eines Akkus
  • für die Verwendung des Akkus mit dem Heizbekleidungsstück

Das Medi-Heizpaket eignet sich für Heizhandschuhe. Das Pro-Heizpaket unterstützt Heizmatten und Handschuhe bei extremer Kälte.

 

Heizsteuerung:
Ein besonderes technisches Highlight ist die berührungslose Akku-Heizsteuerung. Sie ermöglicht das Tragen von Akkus an jeder erdenklichen Körperstelle, z. B. unter der Bekleidung.

So schalten Sie den Akku ein:

  • Einfach mit der Hand über den Akku streichen.
  • Die Heizleistung ist jetzt bei 100 Prozent.

So ändern Sie die Akkustufe:

  • Streichen Sie ein weiteres mal mit der Hand über die Steuerung.
  • Auf diese Weise schalten Sie die Akkustufe auf "mittel", "niedrig" und "Aus".

Diese Akkusteuerung ist ideal, wenn die Steuerung unter der Bekleidung getragen werden soll. Und sie eignet sich für Menschen, die bei Kälte wenig Tastgefühl haben.

Die Stärke der Heizleistung wird über eine LED angezeigt.

Wichtig zu wissen:

Bei einem Akku mit Push-Heizsteuerung muss die Heizsteuerung auf ROT (100%) stehen. da sonst der Akku nicht vollständig aufgeladen wird.

 

Heizteufel Akkubezeichnung:

Bezeichnung Technische Informationen
Medi Akku 7,4 V | 2,3 Ah LiPo Akkupack
Medi Push Akku 7,4 V | 2,3 Ah LiPo Akkupack mit integrierter Drucktaster-Heizsteuerung
Medi Doppelpack Akku 7,4 V | 4,6 Ah LiPo Akkupack
Medi Push Doppelpack Akku 7,4 V | 4,6 Ah LiPo Akkupack mit integrierter Drucktaster-Heizsteuerung
Pro Akku 11,1 V | 3,1 Ah LiPo Akkupack
Pro Akku 11,1 V | 3,1 Ah LiPo Akkupack mit integrierter Drucktaster-Heizsteuerung
Pro Doppelpack Akku 11,1 V | 6,2 Ah LiPo Akkupack
Pro Push Doppelpack Akku 11,1 V | 6,2 Ah Akkupack mit integrierter Drucktaster-Heizsteuerung
Pro Dive Touch 1k 11,1 V | 3,1 Ah LiPo Akkupack für Taucher mit externer magnetischer Heizsteuerung
Pro Dive Touch 2k 11,1 V | 6,2 Ah LiPo Akkupack für Taucher mit externer magnetischer Heizsteuerung
XPro Akku 14,8 V | 5 Ah LiPo Akkupack
XPro Dive Touch 1k Akku 14,8 V | 5 Ah LiPo Akkupack für Taucher mit externer magnetischer Heizsteuerung
XPro Dive Touch 2k Akku 14,8 V | 10 Ah LiPo Akkupack für Taucher mit externer magnetischer Heizsteuerung

Ladehinweis:
Der Ladestrom ist auf die Akkukapazität optimal abgestimmt. Die Ladezeit beträgt je nach Akkutyp mehrere Stunden (abhängig von der Akkukapazität). Das Ladegerät schaltet bei Erreichen der Akkukapazität in den Ladeerhaltungsmodus. Sollten die Akkus längere Zeit nicht genutzt werden, müssen diese alle 2 Monate geladen werden (Erhaltungsladung). 


Wichtig: Achten Sie auch darauf, dass das Ladegerät und Akku zusammen passen. Es besteht ansonsten Brandgefahr!

  • 7,4V Medi Akku = 8,4V Ladegerät
  • 11,1V Pro Akku = 12,6V Ladegerät
  • 14,8V XPro Akku = 16,8V Ladegerät

 

Probleme mit Heizteufel Akkupacks:

  • Stellen Sie sicher, dass Sie das richtige Ladegerät für Ihr Akkupack verwenden.
  • Akkus aufladen bis das Ladegerät grün leuchtet. Für ein vollständiges Laden empfehlen wir, die Verbindung mindestens 15 Minuten lang nicht zu trennen.
  • Cinch-Stecker soweit zusammendrücken, bis nichts Silbernes mehr zu sehen ist. Durch leichtes Drehen der Stecker lassen sich die Stecker besser vollständig zusammenstecken.
  • Bei Akkupacks mit Drucktaster halten Sie den Taster für 4 Sekunden gedrückt, bis dieser rot leuchtet, danach loslassen. Die Akkupacks werden nur dann vollständig aufgeladen, wenn der Drucktaster auf 100% (Rot) eingestellt ist.
  • Akkupacks ohne Y-Kabel bitte immer einzeln aufladen.

 

Sicherheit:
Zur Optimierung der Akkulebensdauer sind aufwändige Schutzschaltungen in den Akkupacks integriert:

  • Verpolungssicherheit
  • Tiefenentladeschutz
  • Thermo-Überhitzungsschutz

Eine Balancer Technik sorgt für gleichmäßiges Laden und Entladen der einzelnen Akkuzellen. Die Akkupacks sind zudem mit einem schwer entflammbaren und wasserabweisenden Gewebe geschützt. Die Ladegeräte werden verpolungssicher und thermogeschützt ausgeliefert und schalten automatisch ab.

 

Wichtige Hinweise

  • Bitte laden Sie die Akkupacks nicht unbeaufsichtigt auf!
  • Achten Sie auf die passende Elektronik bei Ladegerät und Akkupack! Es besteht ansonsten Brandgefahr!
  • Beschädigen Sie die Hülle der Akkupacks nicht! (Weder durch scharfkantige Gegenstände noch durch mechanische Einwirkung)
  • Melden Sie sich sofort bei uns, wenn:
    • die Hülle des Akkupacks beschädigt ist
    • das Akkupack elektrisch nicht erwartungsgemäß funktioniert

Verwenden Sie in diesem Fall das Akkupack auf keinen Fall weiter!

  • "Bauchige", aufgeblähte Akkupacks sollten Sie nicht mehr benutzen und sofort entsorgen!

 

Temperaturbedingte Kapazitätsverluste:
Heizteufels leichtgewichtige LiPo-Akkupacks unterscheiden sich gegenüber herkömmlichen Li-Ion Akkupacks. Sie sind speziell für kalte Temperaturanwendungen entwickelt, um die gespeicherte Kapazität um fast 20% länger zu halten. Hinzu kommt, dass wir die Akkus für Anwendungsbereiche (< -25°C) auf Anfrage extra isolieren können, um Kapazitätsverluste zu verringern. 

Execution time (seconds): ~0.282967